Unterm Techno liegt der Punk

Unterm Pflaster liegt der Punk

08. Oktober, 22:00 – 09. Oktober, 14:00 | ://about blank
Markgrafendamm 24c, Berlin

AGLAIA (Springstoff)
DASCO (Mint)
DJ2ND (2nd HH)
★ FEINE SAHNE HITFILET (Audiolith)
GUVIBOSCH (DJ-Set)
KALIPO (live | Antime, Audiolith)
KWAINT (poly|motion)
MYRKUZ (Procrastinators United)
N.AKIN (IfZ, Aequalis)
RHYTHMUS GÜNTHER (rhythmus günther)
RYBA (female:pressure, studio r°)
★ SCREAMING FISTS
VON RABEN (krabat DIY)

▶ AUSSERDEM:
☆ Punker-Kneipe ab 22 Uhr im Zelt
☆ Dies, das, Ananas!

Bullenwagen klauen und die Innenstadt demolieren hat in Berlin auch schon mal mehr Spaß gemacht. Hier henkelt sich die CDU auf Ramboart durch den Wahlkampf, lässt ganze Straßenzüge von den Cops belagern und verhilft dubiosen Hauseigentümer*innen zu illegalen Räumungen. Was Lieselotte Meier wohl dazu sagen würde!? Und überhaupt: Deutschland halts Maul ist wohl ein dringender Wunsch von vielen von uns. Ein Jahr nach den deutschen Willkommens-Festspielen und über 1.500 Angriffe auf Geflüchtetenunterkünfte später, zieht die AfD nicht nur in Deutschlands am dümmsten besiedelten Gebieten reihenweise in die Landtage ein. Da bekommt das mit den „white riots“ eine ganz neue Bedeutung.

Doch trotz der generellen Gesamtscheiße lassen wir es uns nicht nehmen. Wir sagen: für immer Punk! (auch wenns mal nach Techno klingt). Kommt zum tanzen, trinkt mit uns Bier gegen Bullen und Deutschland, bis zum Filmriss und noch viel weiter. Sämtliche Einnahmen fließen in antifaschistische Arbeit in Neukölln, sowie in konkrete Einzelfallhilfen für Asylsuchende.


0 Antworten auf „Unterm Techno liegt der Punk“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben × = sechsundfünzig